Spannungsrisse

Eigentlich Spannungsrisskorrosion:

Gelegentlich kann es vor allem bei Legierungen mit niedrigem  Feingehalt (333/000) zu sogenannten Spannungsrissen kommen. Auch bei stark beanspruchten 585/000 Waren (hohle Ketten und gestanzter Schmuck= dünne Platte in eine Form gepresst) kann man dieses Phänomen beobachten. Sichtbar werden hierbei  feine Risse, die bei Belastung die Legierung sprengen.

Warum?Wieso?Weshalb?

Die Kupferanteile nehmen Sauerstoff auf und reissen somit die Legierung auseinander. Die Struktur wird zertrümmert. Wird dieser Schmuck repariert, ordnen sich die zertrümmerten Teile bei ca.700 Grad, nehmen Sauerstoff auf, was die Rissbildung fördert. Vor allem bei preiswerten gestanzten Ringen und Hohlketten ist eine solche Reparatur oftmals nicht ordentlich durchführbar.                                                                       
Lassen  Sie sich nicht von Billigangeboten blenden! Achten Sie auf die Verarbeitung:                
Ringe sind hauchdünn und glänzen im hohlen Innenteil wie aussen.(gestanzt)    Herrenring können aus zwei Teilen bestehen,  dem Oberteil und Innenteil.(sehr leicht = gestanzt)                 
Ohrhänger,Creolen und Anhänger (wie oben).                                                        Hohlketten rasseln, man sieht einen schwarzen Strich im Kettenglied.